AUFRUF 25.09.2020: Erneut zusammen mit „Fridays for Future“ auf die Straßen für den Klimaneustart

Fridays for Future ruft für Freitag, den 25. September zum internationalen 6. Klimastreik auf. Weltweit kündigen Aktivist*innen Proteste für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels an. Auch in Ratingen werden am 25. September Aktionen stattfinden.

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie haben gezeigt, was dem Staat möglich ist, wenn es darum geht, eine weltweite Gefahr zu bekämpfen. Den gleichen Einsatz vermissen Fridays for future bei der weltweiten Bedrohung des Klimaschutzes, obwohl sie in ihren Folgen nicht hinter denen der Pandemie zurücksteht. Für den Aufbau der Wirtschaften werden momentan weltweit Billionen ausgegeben, von denen ein zu großer Teil auch in Europa in Kohle, Öl und Gas fließt.

Corona hat bei allem schrecklichen auch gezeigt, dass es möglich ist, ruhiger und weniger hektisch zu leben. Die Zeit hat ahnen lassen, dass eine nachhaltige Wirtschaft mit erheblich weniger CO2-Ver­brauch, die sich verabschiedet von unserem bisherigen Lebensstil, möglich ist, ohne dass unser Leben deswegen ärmer wird.

Diese Perspektive droht wieder verloren zu gehen.

Deswegen ist es notwendig, dass Fridays for future wieder Druck auf die Regierungen ausübt, die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens anzusteuern. Deshalb müssen wir jetzt laut werden und auf globaler, nationaler und lokaler Ebene Druck machen, denn unsere Zukunft wird weiterhin willkürlich aufs Spiel gesetzt.

Notwendige Verbesserungen beim Klimaschutz wird es ohne Engagement der Jugendlichen von Fridays for Future und ohne solidarische Unterstützung der Erwachsenen nicht geben.

DESWEGEN RUFEN DIE NACHFOLGENDEN 15 GRUPPEN ALLE ERWACHSENEN BÜRGERINNEN UND BÜRGER RATINGENS AUF, SICH AM FREITAG, DEN 25. SEPTEMBER IN RATINGEN ERNEUT SOLIDARISCH MIT DEN JUGENDLICHEN ZU ZEIGEN UND DEREN ANLIEGEN ZU UNTERSTÜTZEN.

AGENDA 21 (AK Eine Welt, AK Mobilität) | Amnesty International | Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club (ADFC) | Baha’i Gemeinde Ratingen |
Bündnis 90/DIE GRÜNEN | Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) | Ev. Kirchengemeinde Ratingen | Frauen gegen den Hunger | Friedensinitiative Lintorf | Naturschutzbund Deutschland (NABU) | Netzwerk Ratingen nachhaltig | Ökologischer Verkehrsclub Deutschland (VCD) | Piratenpartei | Ratinger Verkehrsforum | Sozialdemokratische Partei Deutschland

17. September 2020