Türkei – Ihr Mut braucht Deinen Schutz: EREN KESKIN

Bild: © Amnesty International / Majority World

Die Menschenrechtsverteidigerin und Rechtsanwältin Eren Keskin setzt sich seit Jahrzehnten unbeirrt für die Menschenrechte in der Türkei ein. So unterstützt sie beispielsweise Frauen, die Opfer sexualisierter Gewalt wurden, sowie Angehörige von Minderheiten und erhebt ihre Stimme immer wieder für die Meinungsfreiheit.

Wegen ihrer Unterstützung für eine prokurdische Zeitung drohen Eren Keskin nun lange Haftstrafen. Aus Solidarität mit der Zeitung „Özgür Gündem“, die immer wieder zahlreichen Repressionen ausgesetzt war und im Oktober 2016 verboten wurde, hatte Eren Keskin von 2013 bis Anfang 2016 symbolisch die Funktion der Chefredakteurin übernommen. Obwohl sie diese Funktion nie praktisch ausgeübt hat und keinen Einfluss auf redaktionelle Entscheidungen hatte, haben die Behörden gegen sie über 120 Gerichtsverfahren eingeleitet, zumeist wegen einzelner während ihrer Zeit als Chefredakteurin in der Zeitung erschienener Artikel. Dazu kommen noch weitere Verfahren aufgrund politischer Meinungsäußerungen.

(…)

AMNESTY INTERNATIONAL fordert den türkischen Justizminister auf, dafür zu sorgen, dass

  • die juristischen Schikanen gegen Eren Keskin umgehend beendet werden.
  • Eren Keskin ihre Menschenrechtsarbeit ungehindert und ohne Angst vor Repressalien fortführen kann.

Mehr Infos findet ihr in diesem Flugblatt, aus dem auch die vorangegangenen Zeilen stammen. Es gibt auch eine Postkarte, die ihr selbst ausdrucken und versenden könnt.

Helft Eren Keskin direkt mit einer E-Mail, die ihr auf dieser Website versenden könnt: https://www.amnesty.de/mitmachen/petition/tuerkei-juristische-schikanen-gegen-eren-keskin-beenden-2019-01-18

19. März 2021