Am 24.09.2021 mit „Fridays for Future“ auf die Straßen für den Klimaneustart

Freitag, 24. September, 15.00 Uhr, Marktplatz Ratingen

Fridays For Future ruft für Freitag, den 24. September 2021 zum Globalen Klimastreik auf. Weltweit kündigen Aktivist*innen Proteste für Klimagerechtigkeit und die Einhaltung der 1,5-Grad-Grenze an. Auch in Ratingen werden am 24. September Aktionen stattfinden. Beginn ist um 15.00 Uhr auf dem Marktplatz.

Ein Anlass des aktuellen Klimastreiks ist die bevorstehende Bundestagswahl. Es muss jetzt gehandelt werden, um die Klimakrise und das weltweite Artensterben einzudämmen und die 1,5-Grad-Grenze des Pariser Klimaabkommens einzuhalten. Bisher ist viel zu wenig unternommen worden, um dieses Ziel zu erreichen. Wenn am 24. September die Straßen gefüllt werden, dann wird das Thema Klimaschutz am Wahltag bei möglichst vielen Wählerinnen und Wählern diejenige zentrale Rolle spielen, die es verdient.

Die unterzeichnenden Gruppen teilen die Ansicht, dass es – auch im Sinne des kürzlichen Urteils des Bundesverfassungsgerichtes – erforderlich ist, weitgehende und konkrete Maßnahmen für schnelle Emissionsreduktionen festzulegen. Nur schöne Worte, man wolle klimaneutral werden, reichen nicht. Wir brauchen eine grundlegende Veränderung. Wir müssen Liebgewonnenes überdenken und verändern. Dies hat zuletzt auch die Flutkatastrophe in Deutschland ganz deutlich gemacht. Wir teilen die Auffassung von Fridays for Future, dass die Lösung der Klimakrise eine riesige Gelegenheit ist, unsere Gesellschaft moderner, demokratischer und gerechter aufzustellen – für Millionen gute Jobs und ein besseres und sicheres Leben für alle.

Deswegen rufen die unten genannten Gruppen alle Bürgerinnen und Bürger Ratingens auf, sich am Freitag, den 24. September ab 15.00 Uhr in Ratingen erneut solidarisch mit den Jugendlichen zu zeigen und deren Anliegen zu unterstützen.


Unterstützer:
AGENDA 21 (AK Eine Welt, AK Mobilität)
Amnesty International – Gruppe Ratingen
Baha’i Gemeinde Ratingen
Bündnis 90/DIE GRÜNEN
Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)
Ev. Kirchengemeinde Ratingen
Frauen gegen den Hunger
Friedensinitiative Lintorf
Naturschutzbund Deutschland (NABU)
Piratenpartei
Ratingen nachhaltig
Verkehrsclub Deutschland (VCD)

19. September 2021