Amnesty International Gruppe Ratingen

Impressum | Login

Gruppe Ratingen

StartseiteStart

November 2018

Tragödchen-Veranstaltung "Die Türkei im Wandel"

In Zusammenarbeit mit dem Ratinger Buch-Café Peter & Paula organisierte die Ratinger Amnesty-Gruppe am 8. November 2018 eine Tragödchen-Veranstaltung zum Wandel der Türkei. Tragödchen-Direktor Bernd Schultz las aus dem Buch "Verhaftung in Granada oder Treibt die Türkei in die Diktatur?" von Dogan Akhanli. Außerdem berichtete die Ratinger Amnesty-Gruppe über die politische Entwicklung der Türkei in den letzten Jahren. Schwerpunkt war dabei die Menschenrechtssituation und die Verfolgung von Menschenrechtlern wie z. B. dem 2017 verhafteten Vorsitzenden von Amnesty in der Türkei, Taner Kılıç.

Weiterlesen...

September 2018

Internationaler Tag des Friedens 2018 in Ratingen

Wie in den Vorjahren veranstaltete das Ratinger Friedensnetzwerk, in dem sich auch die Ratinger Gruppe von Amnesty International engagiert, zum Internationalen Tag des Friedens am 21. September eine öffentliche Veranstaltung. Der Buchautor Stefan Weidner hielt im „Haus am Turm“ auf Grundlage seines neuen Buches "Jenseits des Westens" einen Vortrag mit anschließender Diskussion.

Weiterlesen...

Oktober 2017

Die Vielfalt des Iran

Während dieser in Zusammenarbeit mit dem Ratinger Buch-Café Peter & Paula organisierten "Tragödchen"-Veranstaltung am 12.10.2017 wurde das Land Iran und seine Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln vorgestellt. Unter anderem hat Bernd Schultz vom Buch-Café Rezitationen aus dem Buch "Der letzte Ausweis" vortragen. Zudem hat Nadine Pungs, die im letzten Jahr sechs Wochen lang den Iran bereist hat und Land Leute kennengelernt hat, Eindrücke von ihrer Reise geschildert. Unsere Ratinger Amnesty-Gruppe berichtete über die schwierige Situation der Religionsgemeinschaft der Bahá’í im Iran sowie die allgemeine Lage der Menschenrechte im Iran. Untermalt wurde der Abend von Live-Musik der Tragödchen-Band.

Weiterlesen...

Mai 2017

Veranstaltung zum Tag der Roma

Zum internationalen Tag der Roma beleuchtete die Ratinger Amnesty-Gruppe und das Evangelische Familienbildungswerk die Situation der Roma in Europa und speziell in Deutschland. Warum verlassen Roma ihre Heimat in den Balkanländern? Was erhoffen sie sich bei uns? Wie sieht ihre Situation hier aus? Auf diese und andere Fragen ist Dieter Herberth am 6. Mai im Haus am Turm in Ratingen Mitte eingegangen. Dieter Herberth selbst wuchs in Agnetheln/Rumänien auf und hat sich schon früh intensiv mit der Situation der Roma beschäftigt.

Weiterlesen...

September 2016

Veranstaltung zum Friedenstag mit Amnesty-Beteiligung

Unsere Gruppe von Amnesty International hat sich auch dieses Jahr wieder an der Ratinger Veranstaltung zum Weltfriedenstag beteiligt. Die Veranstaltung hat am 21.9. im Medienzentrum Ratingen stattgefunden und wurde von rund 35 Personen besucht. Nadia Meroni hat in einem kurzen Vortrag dargestellt, wie die Amnesty-Gruppe in Ratingen beispielsweise durch ihre Arbeit zu Flüchtlingen und durch ihren Einsatz für aus religiösen Gründen inhaftierte Bahai im Iran in und außerhalb der EU dazu beiträgt, die UN-Ziele umzusetzen bzw. zu erreichen - eben durch globales Denken und lokales Handeln.

Weiterlesen...

April 2016

Der Iran - Verschiedene Gesichter eines Landes

Gemeinsam mit dem Evangelischen Familienbildungswerk beleuchtete die Ratinger Amnesty-Gruppe am 19.4.2016 die verschiedenen Gesichter des Iran. Rund 50 Besucherinnen und Besucher erfuhren an dem Abend aktuelle Informationen über die Menschenrechtslage im Iran, speziell über sieben seit einigen Jahren im Iran inhaftierte Personen, die der friedlichen Religionsgemeinschaft der Bahá’í angehören. Zudem trug die Leiterin des Evangelischen Familienbildungswerks, Frau Gabriele Kibat, einen persönlichen Reisebericht aus dem Iran vor und das Siavashoon-Ensemble aus Köln sorgte mit iranischer Live-Musik für authentische Eindrücke. Orientalisches Gebäck und Tee rundeten die Veranstaltung ab.

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.